Darmstädter Turn- und Sportgemeinde 1846 e. V.


Jugendfreizeit nach Dresden/ sächsische Schweiz

Kaum waren Robert und Katharina aus Österreich zurück ging es mit der nächsten Freizeit weiter. Bei der Fahrt an die Elbe lag der Schwerpunk jedoch mehr auf dem kulturellen Programm und weniger auf dem Kanufahren.

Am Sonntag fuhren wir zunächst zum ESV Dresden. Ein Kanute vom ESV hatte anlässlich der Pfungstädter Woche bei uns geschlafen und so nutzen wir die Gelegenheit um unser Lager für die Woche mit ihm auszumachen. Dass er auch noch eine schöne Hütte im Elbsandsteingebirge kannte, war natürlich perfekt.

Am Montag paddelten wir 45 km von Königstein nach Dresden. Die Strecke erinnerte uns sehr an das Mittelrheintal, nur etwas kleiner dafür mit mehr Schlössern und Villen.

Am Dienstag sahen wir uns Alt- und Neustadt in Dresden an, leider bei Regen, dafür schien am Mittwoch beim Umsetzten nach Schmikla direkt an der Tschechischen Grenze die Sonne. In der Hütte des TK Berglust 06 verbrachten wir die Zeit bis zum Samstag. Gut betreut von Manfred, der uns in die Hüttenbenutzung einwies und unter anderem den ungewöhnlichen Kühlschrank (Quelle) erklärte. Hier hatten wir wie in Dresden einen Sonnen- und einen Regentag. Bevor das Hochwasser kam hatten wir unsere Sachen gepackt und waren schon wieder auf dem Heimweg.

Katharina Zirrgiebel